Sponsoren
Lade...
weibliche C1-Jugend

w. C1-Jugend - Vorrunde Oberliga weibliche Jugend C West / 2019/2020:

Hinten von Links; Trainerin Gunda Jakobs, Hannah Jüngerink Marlena Knief, Sarah Kieft, Indra Reinink, Louisa Gülker, Marieke Nerlinger, Hannah Menken, Marie Faber, Trainerin Katja Berkau, Trainerin Beate Kieft.

Vorne von Links; Lynn-Marie Garritsen, LisannArink, Lara Jakobs, Paula Kamphuis, Lorena Lenters und Amara de Jonge

Ansprechpartner

Kieft, Beate
Email: beatekristin@gmx.de
Tel.: 05942 989888
Mobil: 0173 8575158
Jakobs, Gunda
Email: gunda.jakobs@web.de
Tel.: 05942 98268
Mobil: 0152 26445066
Lade...
weibl. C1
Bericht

Bericht

Mittwoch, 11. März 2020

Hallo liebe Handballfreunde,

nach einem eher schüchternen Start in die Oberliga Saison, war die weibliche C1 bereit zurückzuschlagen.

Die erste weite Auswärtsfahrt führte nach Northeim. Da unsere Stammtorhüterin im Vorfeld krankheitsbedingt ausfiel, musste mit Hannah Jüngerink eine Feldspielerin als Ersatz fungieren. Hinzu kam, dass einige Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen waren. Nichtsdestotrotz zeigten alle Spielerinnen ein gutes Spiel. Zur Halbzeit führte die Heimmannschaft zwar mit 14:11, doch nach dem 15:11 in der zweiten Halbzeit kämpften wir uns zurück ins Spiel. Die Abwehr stand sehr kompakt, sodass die Gegnerinnen in ihrem Angriffsspiel Probleme bekamen. Zudem schafften wir es durch effektives Zusammenspiel im Angriff immer wieder Lücken zu finden. Somit gingen wir zweimal (19:20 und 20:21) in Führung. Kurz vor dem Abpfiff lagen aber wieder die Northeimerinnen in Front. 19 Sekunden vor Ende traf Lara Jakobs zum Ausgleich, den wir erfolgreich verteidigten. Bemerkenswert ist die grandiose kämpferische Leistung der Spielerinnen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Außerdem führte die starke mannschaftliche Geschlossenheit zu dem wohlverdienten Punkt. Endstand 23:23

Am nächsten Wochenende ging es sonntags morgens wieder los. Im Regen fuhren wir mit fast vollem Bus Richtung Wolfsburg. Hier erwartete uns die Mannschaft der HSC Ehmen.

Immer noch waren ein paar unserer Spielerinnen krankheitsbedingt nicht topfit, aber wir waren diesmal fast vollständig und mit unserer Stammtorhüterin zwischen die Pfosten waren wir bereit alles zu geben.

Wir waren von Anfang an hellwach und führten schnell mit 3 Toren, allerdings konnten die Ehmener immer wieder rankommen. In der ersten Halbzeit haben wir viele Chancen vergeben. Wir konnten wieder eine sehr starke Abwehrleistung zeigen, so dass beide Mannschaften mit nur jeweils 9 Toren in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit reduzierten wir unsere Fehlwurfquote und lagen zwischenzeitlich mit bis zu drei Toren in Front. Unsere Gegnerinnen konnten jedoch kontern und gingen selbst in Führung und wir mussten plötzlich 2 Tore aufholen. Die Führung wechselte ständig und eine Minute vor Schluss erzielte Lynn Garritsen den Ausgleich zum 24:24.

Leider wurden von den Unparteiischen ein paar Entscheidungen gegen uns getroffen. Wir konnten daher nur einen Punkt mitnehmen in die Grafschaft. Ob es ein Punktgewinn oder ein Punktverlust war, ist schwer zu sagen. Fakt ist, dass die Mannschaft eine sehr tolle Abwehrleistung und große Moral gezeigt hat und sich immer wieder gegenseitig angefeuert hat.                                                                                                                                      

                                                                                                                                    

Das dritte Wochenende hintereinander auf Reisen… am Samstagmittag ging es wieder los, diesmal nach Hannover. Das Heimspiel haben wir leider sehr hoch verloren gegen die „Übermannschaft“ aus Hannover-Badenstedt. Also war das Ziel unter 40 Gegentore zu bleiben und um die 20 Tore selber zu werfen, selbstsicher aufzutreten und das Beste zu geben. Wir haben nichtsdestotrotz viel Respekt gehabt und die Mädels aus Hannover konnten schnell eine hohe Führung  herauswerfen. Nach dem ersten „Schock“ sind wir besser im Spiel gekommen und haben wieder eine tollen Abwehr- und Torwartleistung gezeigt. Vorne haben wir uns gute Chancen erspielt, scheiterten leider oft am Pfosten oder an Hannovers Torhüterin. Die Mädels haben alles gegeben und bis zur letzten Minute gekämpft. Am Ende haben wir unser Ziel nur halb erreicht. Zwar hat Hannover weniger als 40 Tore geworfen, aber wir kamen nur zu 17 Toren. Gegenüber dem Hinspiel war dies allerdings eine Verbesserung um 6 Tore (3 vorne und 3 hinten). Das erfreuliche in diesem Spiel war, das unsere Außenspielerinnen viel besser ins Spiel kamen, sie haben hinten gut gestanden und nicht viel zugelassen. Vorne haben alle unsere Außenspielerinnen Tore erzielt.

Das Trainerteam ist stolz ein Teil dieser tollen Mannschaft zu sein.

Lade...
weibl. C1
Bericht

weibl. C1

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Lade...
weibl. C1
Bericht

weibl. C1

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Weibl C1

Diese Saison spielt die weibl. C1 wie in der letzten Saison die Vorrunde zur Oberliga. Wir freuen uns ein weiteres Jahr in der höheren Liga zu spielen, egal, ob es nach der Vorrunde in die Landesliga oder in die Oberliga geht: Wir werden alles geben!
Wir freuen uns, dass wir eine neue Spielerin bekommen haben: Amara de Jonge. Neu im Trainerteam ist Katja Berkau, die aus Oldenburg zurückgekommen ist.
Leider müssen wir wahrscheinlich die komplette Saison auf Marie Faber aufgrund einer Verletzung verzichten. Wir hoffen, dass sie vielleicht zum Ende der Saison wieder einsatzfähig ist oder uns spätestens in der neuen Saison wieder unterstützt.
Diese Saison fing am 01.09.19 in Neuenhaus mit dem Spiel gegen Cloppenburg an. Wir waren sehr gespannt da wir leider krankheitsbedingt auf 5 Spielerinnen verzichten mussten. Daher waren wir mit 9 Mädels am Start, die aber alles gegeben und die Punkte locker eingespielt haben. Zur Halbzeit stand es zwar nur 14:11, aber nach 50 Minuten war der Endstand deutlich mit 31:21.
Zum zweiten Spiel (07.09.19) waren wir zu Gast in Haselünne. Hier haben wir ein tolles Spiel gespielt. Die erste Halbzeit war ausgeglichen (Pause 11:14), aber in der zweiten Halbzeit hatte Haselünne /Herzlake keine Chance. Wir bauten unsere Vorsprung aus und gewannen zum Ende mit 17:27 und nahmen zwei Punkte mit nach Hause.
Am 22.09.19 hatten wir wieder ein Spiel in Neuenhaus - diesmal gegen die HSG Nordhorn. Auch hier war die erste HZ sehr eng (12:11), danach konnten wir unsere Gegner abschütteln und gewannen verdient mit 28:22.
Am Dienstag 01.10.19 sind wir nach Haren gefahren, dieses Spiel war eine Qual von Anfang bis zum Ende! Nichts stimmte und wir konnten weder in Angriff noch hinten in der Abwehr zeigen, was wir können. Dieses Spiel haben wir mit 31:21 verloren.
Nach den Herbstferien ging es dann wieder am 19.10.19 los. Wir hatten Besuch aus Meppen. Wir waren von Anfang an konzentriert bei der Sache und konnten unser gewohntes Spiel spielen. Halbzeit 14:10. Zum Anfang der 2 Hälfte kamen die Gegner bis auf 2 Tore ran, aber danach konnten wir unseren Vorsprung wieder auf 7 Tore ausbauen, so dass der Endstand 30:23 war. Das Beste an diesem Spiel war, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Am 27.09.19 war unser letztes Spiel in die Vorrunde. Hier ging es um den Einzug in die Oberliga oder um den Verbleib in der Landesliga. Ausgerechnet am letzten Spieltag mussten wir nach Melle, den Tabellenersten! Unser Ziel war selbstverständlich zu gewinnen, aber es könnte diesmal schwer werden, da wir wieder auf einige Spielerinnen verzichten mussten. Ein Unentschieden würde uns allerdings für ein Aufstieg in der Oberliga reichen. Die Mädels waren von Anfang an voll da, nach einem sehr guten Start (0:4) lagen wir fast das ganze Spiel mit 4 bis 5 Toren vorne. In der 42. Minute mussten wir 2 Minuten in Unterzahl spielen und die Gegner kamen wieder ran. Da wir auch noch die letzten 2 Minuten in Unterzahl spielen mussten, wurde das Spiel sehr spannend. Mit einer hervorragenden Abwehrleistung durch das ganze Spiel und das schnelle Umschaltspiel konnten wir am Ende mit einem Unentschieden nach Hause fahren und das Ziel OBERLIGA war erreicht.
Wir freuen uns jetzt auf die neue Liga und sind gespannt auf die neuen Gegner! Hoffen auf gute Unterstützung für die nächsten Heimspiele.
Zu unserer Mannschaft gehören:
Indra Reinink, Marlena Knief, Paula Kamphuis, Lara Jakobs, Amara de Jonge, Lisann Arink, Lorena Lenters, Louisa Gülker, Marie Faber, Lynn-Marie Garritzen, Marieke Nerlinger, Hannah Menken, Hannah Jüngerink und Sarah Kieft
Trainerinnen; Gunda Jakobs, Katja Berkau und Beate Kieft

Junger Laden Balu - Willering
Bentheimer Eisenbahn AG Sport und Freizeit Kamps