Sponsoren
Lade...
1. Herren
Bericht

Verdiente Niederlage in Eyendorf

Freitag, 29. November 2019

Ende November stand für die SG die weiteste Auswärtsfahrt der Saison an. Im Kreis Harburg zwischen Soltau und Lüneburg bat der MTV Eyendorf die Grünen zum Tanz. Mit vier Stunden Anreise im Rücken, startete die SG hoffnungsvoll. Eine gute Deckung um Louis Lügtenaar, der den verhinderten Tim Diekmann im Abwehrzentrum vertrat, bescherte eine 3:1 sowie eine 5:3 Führung. Auch das im vorherigen Spiel monierte Tempospiel setzte die Mannschaft solide um. Die berüchtigten einfachen Tore in der Anfangsphase erfolgten in Person von Jörn Wolterink und Hendrik Esmann. Mit Verlauf der ersten Halbzeit fassten sich die Hausherren aus Eyendorf und stellten den SG-Angriff zunehmend vor Probleme. Der Halbzeitstand von 12:10 pro Eyendorf deutete somit auf eine Abwehrschlacht hin. Statt ihr Angriffsspiel in der zweiten Halbzeit zu steigern und gleichzeitig die Abwehrleistung beizubehalten, stellte der Verein vom Lande nach der Pause letztere komplett ein. In der gesamten zweiten Halbzeit verteidigte die SG zu keiner Zeit im Verbund. Jeder Spieler hatte stets seinen Gegenspieler im Blick, was dazu führte, dass der MTV konsequent Tore über das Kreisläuferspiel erzielen konnte. Lediglich in der Schlussphase bäumte sich die Mannschaft nochmals auf und gelang vor allem über Jano Wißmann zu schnellen Toren. Am Ende steht jedoch ein 29:25 für den MTV zu Buche, der insbesondere in puncto Mannschaftsleistung an diesem Tag eindeutig besser war.

Balu - Willering Bentheimer Eisenbahn AG
Lade...
1. Herren
Bericht

Zäher Heimsieg gegen Habenhausen

Donnerstag, 21. November 2019

Zäher Heimsieg gegen Habenhausen

Der ATSV Habenhausen hat sich für die SG bereits in der letzten Saison als harte Nuss erwiesen. Gegen den Oberliga-Absteiger der Vorsaison verloren die Grünen in der Ferne knapp und errungen daheim ein umkämpftes Unentschieden. Die Mannschaft des ATSV ist jedoch in keiner Weise mit der aus der Vorsaison vergleichbar. Einige Leistungsträger verließen den Bremer-Stadtteil-Club, was mit jungen Spielern kompensiert werden soll. Auf dem Papier somit eine machbare Aufgabe. Doch der Verein vom Lande tat sich schwer. Ein antriebsloses Umschaltspiel gepaart mit einem ideenlosen Positionsspiel führte trotz einer hoffnungsvollen Deckung dazu, dass sich die favorisierte SG zu keiner Zeit absetzen konnte. Der Halbzeitstand von 13:12 sprach Bände. Auch im zweiten Durchgang wurde in den bemängelten Bereichen keine Besserung erzielt. Der Gegner witterte seine Chance und schraubte die Aggressivität weiter nach oben. Gerade die Schlussphase war geprägt von vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten. Letztendlich brachte die individuelle Klasse von Franz-Josef Neekamp im Tor und Jörn Wolterink im Angriff der SG den Sieg. Vor allem Neekamp sorgte mit einer beachtlichen Paradenquote vom 7m-Punkt dafür, dass die Mannschaft trotz der schwächsten Saisonleistung zwei Punkte auf dem Lande behält.

Sport und Freizeit Kamps Kamphuis & Loebnitz Physiotherapie
Lade...
weibl. C1
Bericht

weibl. C1

Mittwoch, 30. Oktober 2019